Programmierung für VS-Polis u.a.

Während der Entwicklung von VS-Polis habe ich umfangreiche Kenntnisse auf verschiedenen Gebieten der EDV erworben. Diese kann ich (wie aktuell bei der SEPA-Umstellung) als Berater weitergeben.

Programmiersysteme für PCs

Die bisherigen Versionen von VS-Polis unter MS-DOS habe ich mit Adad9 der Berliner Firma Daub Dataplus GmbH (früher: SimWare Software GmbH) erstellt; hier sehen Sie das Haupteingabeformular.

Die Windows-Version habe ich vorbereitet mit Delphi (objektorientiertes Pascal) von Codegear® (früher: Borland®) sowie mit der Sprache C# für das .NET Framework von Microsoft®, und zwar vor allem mit der Open-Source-Entwicklung SharpDevelop #D.

In verschiedenen Internet-Foren helfe ich bei den unterschiedlichsten Fragen und Problemen. Besonders zu erwähnen ist eine Artikelserie Parameter von SQL Befehlen.

NET-Programmierer finden Hilfsprogramme und Programmteile unter myCSharp.de und unter Code-Project zur Erleichterung ihrer Arbeit. Dies sind die wichtigsten:

  • DataGridViewColumn Hosting MaskedTextBox How to host a MaskedTextBox in a DataGridViewColumn
  • FormPrint as a simple class An article on how to print or save (as a bitmap file) WinForms or any other controls.
  • Das Tool CreateTypedDataset erzeugt zu einer Datenbank ein typisiertes DataSet.
  • Das Tool CreateMarshalling erstellt aus einer xsd-Schemadatei Interface und MarshalByRefObject.
  • Der Artikel ComboBox, TextBox, ProgressBar in ToolStrips beschreibt, wie für eine ToolStripComboBox das DrawItem-Ereignis genutzt werden kann.
  • Für die Initiativen „Das GANZE Werk“ habe ich ein Programm zur Auswertung der Musik erstellt: Die Listen der gespielten Beiträge der klassischen Musik werden aus dem Internet in eine Firebird-Datenbank übernommen und mit einem NET-Programm statistisch ausgewertet: auf der einen Seite die Klassik-Hits, auf der anderen Seite das Fehlen von Werkgruppen, Komponisten, Werken und Sätzen. Auf diese Weise kümmerte sich „Das GANZE Werk” um den Kulturauftrag der ARD-Kulturprogramme und analysiert dafür Art, Umfang und Vielfalt der Musik.

    Nach oben  Datenbank-Programmierung

    Das Entwicklungssystem Adad9 enthält ein vollständiges relationales Datenbanksystem mit eigenem Dateiformat. Damit konnte ich bereits in den Anfangszeiten der PCs allen Anforderungen einer umfangreichen Adressenverwaltung und Abo-Abrechnung gerecht werden.

    Für die Windows-Version hatte ich zunächst Paradox-Datenbankdateien vorgesehen und mit der Borland Database Engine (LocalSQL) bearbeitet. Die Version von VS-Polis, die Datenimport und Postvertrieb organisiert, verwendet diese Dateien und kann außerdem mit Adressendateien im CSV-Format u. ä. sowie dBase und Excel arbeiten.

    Für die vollständige Version mit Adressenverwaltung und Abonnementabrechnung waren SQL-Datenbanken (zunächst Firebird, später auch MS-SQL Server 2008) vorgesehen, wobei möglichst viel Funktionalität in die Datenbanken (Views, Stored Procedures, Trigger) verlagert werden sollte.

    Nach oben  Hilfs- und Zusatzprogramme

    Mit Adad9, C und Delphi habe ich in Ergänzung zu VS-Polis und bei besonderen Wünschen meiner Kunden weitere Arbeiten erledigt:

  • Datenimport und -export zu anderen Adressenprogrammen, Kontrolle solcher Daten auf postalische Richtigkeit
  • Anpassung von Kontonummern und Bankleitzahlen bei Bankfusionen
  • Übergabe von ausgewählten Adressen für externe Versandprogramme und Botenzustellung
  • Konvertierung von tabellarischen Daten aus IBM-System 36 (EBCDIC) für eine Fotosatzanlage zur weiteren Verarbeitung eines Reisekatalogs im Fotosatz
  • Konvertierung der Abo-Daten vom Zeitungsvertriebsamt der ehem. Deutschen Post der DDR für die übernehmenden Verlage (von IBM-Magnetbändern in EBCDIC auf ASCII-Disketten)
  • Entwicklung eines einfachen Fibu-Programms (zur Arbeitserleichterung für den eigenen Bedarf und die Steuerberaterin)
  • Nach oben  Betriebssystem, Netzwerk und andere Programme

    Als Programmierer und Dienstleister habe ich mich natürlich intensiv mit MS-DOS und Windows sowie lokalen Netzwerken und Hardware-Erweiterungen befasst. Neben den Standardkenntnissen (z. B. MS-Office) sind folgende Punkte besonders zu erwähnen:

  • Datensicherung mit internen und externen Medien
  • Automatisierung von Arbeitsabläufen z. B. durch Batch-Dateien
  • Anpassung der Druckersteuerung, darunter auch Grafiksteuerung bei Nadeldruckern
  • Gestaltung der eigenen Website
  • Erstellung des „Satzes“ für mehrere Bücher sowie das Handbuch für VS-Polis u. a. mit Ventura Publisher und Pagemaker
  • Erstellung von PDF-Versionen zu Wikibooks mit Hilfe von LaTeX
  • Nachdem ich die SEPA-Umstellung für einen Verlag erledigt habe, kann ich auch anderen Verlagen, Vereinen und Organisationen dabei helfen.